Beitragsseiten

 

Friedensmissionen       

Swami Vishnu-devananda setzte sich aktiv für den Weltfrieden ein und überflog

mehrmals mit einem Flugzeug Kriesenherde. Im September 1971 flog er mit dem

Schauspieler Peter Sellers nach Belfast und warf dabei Blumen und Flugblätter über

der Stadt ab. Im Oktober flog er von Tel Aviv nach Kairo und "bombardierte" den

damals umkämpften Suez-Kanal ebenfalls mit Blumen und Flugblättern

mit Friedensbotschaften.

Weitere Ziele seiner "Friedensbomben" waren Jerusalem, Lahore und Bangladesh.

 

Während den Flügen sang er ununterbrochen das Friedensmantra

Om namo Narayanaya.

Seine Botschaft war:

"Der Mensch ist frei wie ein Vogel. Überwindet die Grenzen mit Blumen und Liebe,

nicht mit Gewehren und Bomben!".

 

1983 überflog er die Berliner Mauer und landete in Ostberlin.

Nach einem kurzen Verhör wurde er zurück nach Westberlin geschickt.

 

1984 durchquerte er unter dem Motto Yoga für den Frieden mit einem Bus Indien,

um den Menschen seiner Heimat den modernen Yoga näher zu bringen und versuchte

dabei zwischen Nationalisten der Sikhs und der indischen Regierung zu vermitteln.